Dorffest 2024

Dorffest der Feuerwehr am Feuerwehrhaus war gut besucht

Habelsbacher Schützen gewannen Vereinswettbewerb der Baumsagler

 

Die regenerischen Wetterprognosen für den Sonntag hatten die Verantwortlichen der Sandsbacher Feuerwehr dazu veranlasst, das Dorffest am Sonntag nicht unter dem prächtigen Ambiente der schattenspendenden Baumallee am Biberger-Berg zu veranstalten, sondern ins neue Feuerwehrhaus zu verlegen. Tatsächlich setzte genau zur Mittagszeit der Regen ein und die Witterung lockerte am Nachmittag und Abend aber wieder auf. Das Fest war den ganzen Tag über nicht nur von den Dorfbewohnern gut besucht, sondern auch aus den Nachbarorten kamen viele Gäste. 
Den Baumsägewettbewerb der Vereine gewannen die
Edelweissschützen aus Habelsbach  in der Besetzung Hermann, Herbert, Markus und Matthias Würzbacher mit einem Gramm Vorsprung vor der Schützenjugend Sandsbach 2 mit Benedikt Aschenbrenner, Max Radspieler, Anna und Leonie Zierer. Dritter wurden die Schützen Sandsbach 2 mit Thomas Münsterer, Alex Steger, Hans und Johannes Stempfhuber, die einen Rückstand von 13 Gramm auf den Sieger hatten.
Den Einzelwettbewerb quer durch alle Altersklassen gewann der neunjährige Matthias Karg, der exakt das Mustergewicht von 269 Gramm sagelte. Nur ein Gramm dahinter lagen Thomas Wallner und Jürgen Zepf gemeinsam auf Platz zwei.
Bei der Siegerehrung durch Vorstand Johannes Kaufmann und den Juror Claus Janker bekamen die Einzelsieger schöne Sachpreise und die Sieger im Mannschaftswettbewerb Bierpreise. Sieger des Holzsägewettbewerbs waren aber die künftigen Festdamen, die die Startgebühren in Höhe von 380 Euro als Spende erhielten.
Bereits zur Frühschoppenzeit fanden sich die ersten Besucher ein. Zu den Frühschöpplern gesellten sich dann noch die Laaberberg-Fußwallfahrer und schließlich noch das Mittagspublikum, so dass zur Mittagszeit bei einsetzendem Regen die zahlreichen Garnituren im Feuerwehrhaus, am angebauten Festzelt und auch noch unter den großen Schirmen am Vorplatz des Feuerwehrhauses vollbesetzt waren.

Zum Mittagessen wurde neben dem Schweinebraten, Steaks und Würstln auch sehr schmackhafte Schaschlikspiesse zubereitet, die einen guten Absatz fanden.

Am Nachmittag boten die Frauen der Wehrmänner auch Kaffee und selbstgebackene Kuchen im Gruppenraum des Feuerwehrhauses an.

Für die Kinder war wieder ein buntes Kinderunterhaltungsprogramm mit Kübelspritzen und Sandhaufen für die Kleinen zusammengestellt, das gerne und gut angenommen wurde. Ein besonderes Erlebnis für den Nachwuchs waren aber wieder die beliebten Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, das meist vom ersten Kommandanten Stefan Höglmeier gesteuert wurde.

Ab 17 Uhr wurde dann der Baumsägewettbewerb für Vereine und Gruppen mit dem Ansageln der Musterscheibe durch Bürgermeisterin Ida Hirthammer gestartet, an dem sich 17 umliegende Feuerwehren und die Ortsvereine sowie die Edelweissschützen Habelsbach beteiligten. Hier galt es im vierköpfigen Team möglichst nahe an die  Musterscheibe heranzukommen.
Auch zur Brotzeit und am Abend fanden sich noch zahlreiche Besucher zum Mitfeiern ein. So wurde das Dorffest 2024 bei den Dankesworten von 1. Vorstand Johannes Kaufmann als ein rundum gelungenes Fest bezeichnet.

Am neuen Feuerwehrhaus veranstaltete die Sandsbacher Feuerwehr das gutbesuchte Dorffest

 

Die Sieger beim Holzsägewettbewerb mit Vorstand Johannes Kaufmann

 

 

Quelle: HM/Allgemeine Laber Zeitung

 

 

Leistungsabzeichen 2024

14 Feuerwehrmänner legten Leistungsprüfung ab

14 Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Sandsbach  legten am Dienstagabend auf dem Vorplatz des neuen Feuerwehrhauses in Sandsbach in zwei gemischten Gruppen die Prüfung zum Erwerb von Leistungsabzeichen mit Erfolg ab. Die Gruppen wurde von stv. Kommandant Matthias Pritsch  auf diese Leistungsprüfung gut vorbereitet.

Bei der Prüfung galt es unter den Augen der Schiedsrichter, Kreisbrandmeister Manuel Dötzel und Jürgen Gmeinwieser, beide aus Langquaid sowie Johann Mies aus  Rohr möglichst ohne Fehlerpunkte und innerhalb eines Zeitfensters von 190 Sekunden eine komplette Wasserversorgung vom Hydranten bis zum Verteiler mit 3C-Rohren aufzubauen sowie in einem zweiten Schritt eine Saugleitung zu kuppeln.

Die Prüfungsrichtlinien erfordertenn dabei auch die Bewältigung einiger Zusatzaufgaben, wie  das Anlegen von Knoten, die Absicherung des Verkehrs und das Beantworten von Fragen aus dem Bereich Gerätekunde und der Ersten Hilfe.  

Die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Sandsbach erledigten diese Aufgaben ausgezeichnet. Bürgermeisterin Ida Hirthammer, die ebenso wie 1. Kommandant Stefan Höglmeier und 1. Vorstand Johannes Kaufmann diese Leistungsprüfung verfolgten, gratulierten den Feuerwehrmännern zum erfolgreichen Ablegen der Prüfung. Nach den Worten der Bürgermeisterin dient der Erwerb der Leistungsabzeichen der Verbesserung der Ausbildung der Feuerwehreinsatzkräfte und sei daher von besonderer Wichtigkeit. Das gemeinsame Üben dienst auch der Pflege der Kameradschaft unter den Einsatzkräften. Einen besonderen Dank sprach Bürgermeisterin Ida Hirthammer auch den Schiedsrichtern aus.
Der 1. Kommandant Stefan Höglmeier dankte seinem Stellvertreter Matthias Pritsch für die gute Vorbereitung der Feuerwehrmänner auf diese Leistungsprüfung.

Nach dem Ablegen der Prüfung händigten die Prüfer folgenden Feuerwehrmännern der FFW Sandsbach die abgestuften Leistungsabzeichen aus:
Sebastian Jobst, Dominik Scheuerer, Florian Wendl (gold/rot), Thomas Köglmeier (gold/blau), Ulrich Gebendorfer, Simon Prantl (beide gold/grün), Matthias Blümel, Andreas Ebenslander, Thomas Münsterer, Sebastian Weiß (alle gold) Carsten Bachmann-Mark, Jonas Kracher, Andreas Steger, Christian Steger (alle silber). 

Die an der Leistungsprüfung Beteiligten v.li. die Schiedsrichter Jürgen Gmeinwieser, Manuel Dötzel, Johann Mies, die Feuerwehrmänner Florian Wendl, Dominik Scheuerer, Sebastian Jobst, Sebastian Weiß, Andreas Steger, Thomas Münsterer, Jonas Kracher, Andreas Ebenslander, Carsten Bachmann, Thomas Köglmeier, Simon Prantl, Christian Steger, Ulrich Gebendorfer und Matthias Blümel, 2. Kommandant Matthias Pritsch, 1. Kommandant Stefan Höglmeier und Bürgermeisterin Ida Hirthammer;

 

Quelle: HM/Allgemeine Laber Zeitung

 

 

Besuch Grundschule 2024

Grundschüler besuchten die Sandsbacher Feuerwehr

Im Rahmen des Sachkundeunterrichtes besuchten die Schüler der 3. und 4. Klasse der Sandsbacher Grundschule kürzlich die Sandsbacher Feuerwehr im neuen Feuerwehrhaus an der Langquaider Strasse.

Die Schüler wurden mit ihren Lehrkräften Daniela Karl und Anja Brummer im Feuerwehrhaus vom 1. Kommandanten Stefan Höglmeier begrüsst, in mehrere Gruppen aufgeteilt und über den Verlauf des Vormittags informiert. Dem Kommandanten standen die Feuerwehraktiven Stefan Aumer, Michael Brunner, Dominik Schindlbeck , Alexander Steger und Florian Weingart, der zudem Elternbeiratsvorsitzender der Sandsbacher Grundschule ist, zur Seite.
In mehreren Gruppen wurde eine Exkursion durch die Räume des neuen Feuerwehrhauses unternommen, wobei die Einsatzzentrale, das Feuerwehrstüberl, die Umkleideräume mit den Infotableaus und abschließend die Fahrzeughalle von besonderem Interesse waren.
Viele Fragen wurden dann zu Alarmierung und Ausrüstung sowie die Einsatzfahrzeuge aus den Reihen der Schüler gestellt.
Mit großem Interesse wurden dann die Erklärungen von Kommandant Stefan Höglmeier an dem neuen Einsatzfahrzeug LF20KatS verfolgt, über dessen Beladung die Mädchen und Buben ins Staunen gerieten. Natürlich durfte dabei auch mal ein Strahlrohr, eine Winkerkelle für die Verkehrsregelung, Verkehrsleitkegeln, Warnleuchten und Seile in die Hand genommen sowie das hochtechnisierte Cockpit des Einsatzfahrzeuges besichtigt werden.
Spannend wurde es auch in dem Raum mit den Geräten für dem Atemschutz in dem Stefan Aumer und Alexander Steger die einzelnen Geräte von der Sauerstoffflasche über den Spezialhelm bis hin zum Pressluftatmer erklärten und zum Abschluß einen einsatzbereiten Atemschutzträger den beeindruckten Schülern präsentierten.
Zur Entspannung wurde auch eine Station zum Zielspritzen eingebaut, bei der die Schüler aus dem Feuerwehrhaus heraus in dem lichterloh brennenden Haus, die aus den Fenstern schlagenden Flammen in möglichst kurzer Zeit löschen sollten.
Natürlich gab es bei der Feuerwehr auch eine kräftige Brotzeit mit Würsteln und Getränken für die Schüler, die natürlich im Stüberl des Feuerwehrhauses eingenommen wurden.
Der spannende und erlebnisreiche Vormittag endete mit der Rückfahrt im neuen Feuerwehrauto zurück zur Schule als gelungenen Abschluss des Besuches der Sandsbacher Grundschüler bei der Sandsbacher Feuerwehr.

Kommandant Stefan Höglmeier erklärte den Kindern die Beladung des Feuerwehreinsatzfahrzeuges LF20KatS


Quelle: HM

 

 

 

 

 

Unwetterwarnung

Wetterwarnung für Kreis Kelheim :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 24.07.2024 - 05:57 Uhr